• André Koegler

BVDW Orientierungshilfe zu rechtlichen Grundlagen der Attribution im Affiliate Marketing

14.12.2021 Bundesverband der Digitalen Wirtschaft BVDW e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat eine Orientierungshilfe über zukünftige gesetzliche Grundlagen sowie notwendige Anpassungen in den Consent-Einstellungen und den Trackingverfahren zur technischen Attribution (Zuordnung) von Transaktionen veröffentlicht. Neben den Erfordernissen einer wirksamen Einwilligung – gemäß des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – stellt das Dokument der BVDW-Fokusgruppe Affiliate Marketing auch Ausnahmen und Beispiele der Einwilligungspflicht bei unterschiedlichen Verfahren der Attribution vor.


Für das Cookie-Tracking im #Affiliate Marketing ist spätestens seit dem Inkrafttreten des #TTDSG am 01.12.2021 die Zustimmung des Nutzers notwendig. Dies beschreibt der Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW e.V. in seiner gerade veröffentlichten Orientierungshilfe und zeigt dort Herausforderungen und auch Lösungswege auf.

Ich freue mich sehr, dass ich gemeinsam mit dem Team der Fokusgruppe Affiliate Marketing, dem Präsidium und zuletzt der Geschäftsführung einen Teil zum Paper beisteuern konnte.


Mein persönlicher Dank geht an Martin Erlewein, Uwe Falke, Julian Weiß, Ingo Kamps, Benedikt Schimmel, Andreas Sasnowski, Valentina Piol, Ina Franke, @thomas Duhr, @Sven Bornemann und dem Team des #BVDW!


Es war ein langer Weg bis hierhin und ich bin sehr froh, dass wir mit der Orientierungshilfe eine aktuelle Grundlage für die Arbeit in unserer Branche veröffentlichen können. Die vielen Gespräche haben uns gezeigt wie vielfältig unser Markt und die angewendeten Technologien, Prozesse und auch rechtliche Interpretationen sind.


Die Orientierungshilfe ist eine Bestandsaufnahme mit wichtigen Eckdaten, die bestenfalls auch der Politik eine Orientierungshilfe zu unserer Branche bietet. Dennoch ist es obligatorisch, dass die Arbeit hiermit noch nicht beendet ist. Im Januar wird hoffentlich die #DSK in einem eigenen Orientierungspapier noch weitere Sicherheit zum #TTDSG veröffentlichen. Es ist davon auszugehen, dass sie nicht konkret auf die Fälle im Affiliate Marketing eingehen, weshalb wir die Aussagen der DSK genau prüfen müssen, ob sie unseren Aussagen entsprechen oder wir uns ggf. anpassen müssen. Die bisherigen Presseveröffentlichungen einzelner Länder zur DSK lassen jedoch vermuten, dass wir mit unseren Ausführungen nicht ganz falsch liegen.

Was bleibt ist die Gewissheit, dass es in unserem sehr fragmentierten Markt in Kombination mit der föderalen politischen Struktur unseres Landes weiterhin gewisse Rechtsunsicherheiten geben wird. Was in Hamburg erlaubt ist, ist im Saarland ggf. verboten.


Ich freue mich deshalb darauf sehr bald schon in die nächsten Schritte zu gehen und hoffentlich mit eurer aktiven Mitarbeit die für unsere Branche relevantesten Fragen stellen und auch beantworten zu können!

Viel Spaß bei der Lektüre!


André Koegler




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen